Navigation:

GRÜN.ENZERSDORF


Noch ist Grün.Enzersdorf in vielen Bereichen eine Vision.
Durch die grüne Beteiligung an der Stadtregierung konnte jedoch in den Bereichen Mobilität und Kultur in den letzten 10 Jahren schon einiges erreicht bzw. auf Schiene gebracht werden.

In Grün.Enzersdorf bleibt niemand auf der Strecke. Ein lebendiges Miteinander und kompetente Beratung und Unterstützung sichern allen ein gutes Leben. Spezielle Wohnprojekte wie das Generationen.Wohnen sollen dies besonders fördern.

Durch die Anstrengungen der Gemeinde, sich selber zu möglichst 100 % mit sauberer Energie zu versorgen, entstehen viele neue Jobs – ebenso in der Landwirtschaft, denn regionale Bio-Produkte sollen auch regional vermarktet und angeboten werden. 

Dem Klimawandel wird in Grün.Enzersdorf auf vielerlei Ebenen etwas entgegengesetzt: Durch Windschutzgürtel, Baumpflanzungen, Fassaden- und Dachbegrünungen ebenso wie dadurch, dass die Au wieder Wasser bekommt und Au bleiben kann. Sie ist ein wichtiger Faktor zur Kühlung, wozu auch viele kleine Grünräume etwas beitragen sollen. 

Wer in Grün.Enzersdorf lebt, ist nicht auf das Auto angewiesen. Ein dichtes Busnetz, ein gut ausgebautes Rad- und Fußwegenetz sowie eine moderne Hochleistungsstraßenbahn von Hainburg über Orth an der Donau und Groß-Enzersdorf nach Wien, sollten es allen möglich machen, auf das Auto zu verzichten. Dann sind die Straßen für diejenigen frei, die aus beruflichen Gründen tatsächlich mit dem Auto fahren müssen.

So soll Grün.Enzersdorf werden. Aber es gibt noch viel mehr über Grün.Enzesdorf zu sagen, lesen Sie selbst: www.gruen-enzersdorf.at